Sitzung 25.06.2017

Einwohnerfragestunde

Aus der Bürgerschaft wurde die Frage gestellt, ob die Frage, die im Gemeinderat in Reutlingen bezüglich der Gehweggestaltung entlang der geplanten Buchbachstraße gestellt wurde, mittlerweile beantwortet sei. Dies wurde verneint.

Mitteilungen

Mit dem Haushalt 2017/18 sollen die Spenderautomaten für Hundekotbeutel wieder eingeführt werden. Es sollen mehrere Automaten in der Gemarkung Mittelstadt aufgestellt werden.

Die Schutzhütte am Buchbach ist wieder komplett aufgebaut. Um auf die Besonderheit der aus Sandstein gebauten Hütte hinzuweisen ist die Anbringung einer Hinweistafel geplant. Bis auf weiteres bleibt jedoch die Tür aufgrund der Vermüllungsgefahr geschlossen. Obwohl aus dem Gremium der Wunsch vorgetragen worden ist, dass es wünschenswert wäre, dass die Hütte wieder als Schutzhütte fungiert. Die Hütte ist verkehrssicher und daher kann die Öffnung der Hütte für entsprechende Anlässe beantragt werden. Für die Sanierung wurden über 30.000 € aufgewendet.

Schutzhaus am Buchbach
Schutzhaus am Buchbach

Gemeinschaftsschuppenanlage Zum Hohbuchwasen

Die Verwaltung lässt sich entschuldigen, aufgrund anderweitiger terminlicher Verpflichtungen war eine Teilnahme an der Sitzung nicht möglich. Ausdrücklich wurde Frau Freitag und Herrn Failenschmid Dank für die Umsetzung ausgesprochen.

Der Satzungsbeschluss wurde komplett verlesen, dieser stellt die Voraussetzung für den Bau der Schuppenanlage dar. Es wurde aus dem Gremium die Frage gestellt, ob die GbR nur für die Herstellung der Ausgleichmaßnahmen oder auch für deren Unterhalt verantwortlich sei. Wobei entgegnet worden ist, dass der Unterhalt die Aufgabe der Eigentümer sei. Festzuhalten ist, dass von Seiten der Betreiber vorgeschlagene Ausgleichmaßnahmen nicht akzeptiert worden sind. Der Satzungsbeschluss wurde einstimmig angenommen.

Vorlage für den Bezirksgemeinderat als PDF-Datei [1.366 KB]

Anfragen, Anträge, Verschiedenes

Es wurde bezüglich des Sachstands zum Spielplatz an der Wildbader Straße nachgefragt. Hier wurde mitgeteilt, dass es keinen aktuellen Stand gibt. Wobei die Verwaltung zum Handeln aufgefordert sei und insbesondere auf den schadhaften Sicherheitszaum zur Riedericher Straße hingewiesen worden ist.

Zu dem geplanten Wegweiser in den Industriegebieten wurde nachgefragt. Hier ist der Stand, dass die Liste der Firmen im Bezirksamt zur Prüfung vorliegt. Nach der Prüfung sollen die Firmen angeschrieben werden.

Zu den Stoffbannern die am Wochenende an der Neckarbrücke waren wurde nachgefragt. Hier konnte mitgeteilt werden dass diese nur kurzzeitig aufgrund einer Veranstaltung angebracht waren und diese bereits wieder entfernt worden sind.

Bezüglich der Sperrung im Lachenhauweg wurde nachgefragt. Hier wurde mitgeteilt, dass die Sperrung aufgrund einer Baumaßnahme der Firma KION notwendig sei. Die Firma KION erhöht in dem Bereich das Hallendach.

Aus dem Gremium kam die Bitte den Belag in der Hallstattstraße zu prüfen. Die Straße sei in einem sehr schlechten Zustand.

Zur Vermüllung entlang des Neckars wurde nachgefragt. Hier konnte mitgeteilt werden, dass das Problem bekannt sei und die Ordnungsbehörden bereits an dem Thema dran seien.

Aufgrund der zugesagten aber noch nicht umgesetzten Markierung im Kreuzungsbereich Heerstraße / Stadtstraße / Riedericher Straße / Neckartenzlinger Straße wurde nachgefragt. Hier wurde eine zeitnahe Umsetzung in Aussicht gestellt.

Zur Sanierung der Kreisstraße zwischen Mittelstadt und Bempflingen wurde mitgeteilt, dass am 27.6.2017 ein Termin zur Planung sei. Die Sanierung sowie die Herstellung eines Radwegs als auch von Parkplätzen wurde als sicher bezeichnet.

Zum Weg um Mittelstadt (Fleckenrunde) wurde aus dem Gremium nachgefragt wie sich das Gremium dazu stellt. Der Vorschlag wurde positiv aufgenommen. Es wurde darum gebeten einen konkreten Vorschlag zu machen.

Vorschlag für die Fleckenrunde
Vorschlag für die Fleckenrunde

Der Vorschlag für die Fleckenrunde hat eine Länge von gut 13 Kilometern. Der zu überwindende Höhenunterschied beträgt ca. 230 Meter. Ergänzungen, Vorschlägen und Anregungen zur Fleckenrunde sind willkommen.

Wir freuen uns auf Ihr Feedback: