Sitzung 14.9.2020

Einwohnerfragestunde

Ein Einwohner teilte mit, dass es im Kapf eine erhebliche Rattenpopulation gibt. Die sogar tagsüber sichtbar sind. Die Stadtentwässerung Reutlingen teile auf Nachfrage mit, dass die SWR nur für die unterirdischen Ratten zuständig sei und nicht für die überirdischen Ratten. Die Bekämpfung der überirdischen Ratten seien die Aufgabe der Anlieger und der Schädlingsbekämpfer muss von den Anliegern beauftragt und bezahlt werden. Als Antwort wurde gegeben, dass das Ordnungsamt beauftragt worden sei sich zu kümmern.

Es wurde nachgefragt, wann die Einschulung in Mittelstadt sei. Hier wurde geantwortet, dass die am Donnerstag sei, jedoch nur die Eltern zur Einschulung eingeladen seien.

Zum Tempo 40 in der Riedericher Straße wurde gefragt, ob das Tempo 40 um ca. 50 Meter verlängert werden kann. So dass die Bushaltestelle noch in dem Tempo 40 Bereich liegen würde. Von einem anderen Bürger wurde zur Aufteilung Tempo 30, 40 und 50 Unverständnis geäußert. Zumal auf der Heerstraße noch mit Tempo 50 ausgeschildet sei. Hier wurde geantwortet, dass das Tempo 40 die Umsetzung des Gemeinderatsbeschluss sei.

Es wurde der Planungsstand zur Buchbachstraße abgefragt. Hier wurde geantwortet, dass noch in diesem Jahr die öffentliche Vorstellung stattfinden wird. Der Termin war ursprünglich auf den September 2020 avisiert und hat sich verzögert.

Mitteilungen

keine

Ausscheiden von Herrn Peter Kittelberger

Herr Kittelberger scheidet aus privaten Gründen aus dem Gremium aus. Für seine Arbeit wurde gedankt. Der Antrag für das Ausscheiden wurde einstimmig angenommen.

Neuverpflichtung von Herrn Marc Schmid

Herr Schmid wird auf das Amt verpflichtet. Die Verpflichtungsformel wurde von Herrn Haug vorgetragen und von Herrn Schmid nachgesprochen.

Vorschlag an den Gemeinderat zur Gremienneubildung

Marc Schmid wird in die Gremien für Peter Kittelberger nachrückten. Betroffen ist der Posten im Vermittlungsausschuss und der Posten im Abwasserzweckverband Märzenbachtal.

Anfragen, Anträge, Verschiedenes

Es wird beantragt, dass Obstbäume, die nicht versteigert werden, gekennzeichnet werden. Die Kennzeichnung zeigt an, dass die Bäume von Anwohnern abgeerntet werden dürfen.

In Bezug auf die ausgebliebene Warnung am Warntag wurde die Verwaltung aufgefordert, die Lehren aus dem Warntag vorzustellen und ein Konzept für die Warnung in Mittelstadt auszuarbeiten.

Der Antrag wird gestellt, den Gehweg entlang der Riedericher Straße zum Fahrradweg auszubauen. Der Gehweg wird aktuell verkehrswidrig stark als Fahrradweg genutzt.

Es wurde das Tempo 30, 40 und 50 diskutiert. Die aktuelle Lösung wurde als nicht sachgerecht und als abweichend vom politischen Willen aus dem Bezirksgemeinderat gekennzeichnet. Weiter wurde bemängelt, dass das Gremium von der abweichenden Ausführung aus der Zeitung erfahren hat. Dass die Heerstraße die einzige Straße in Mittelstadt ist, in der durchgängig mit Tempo 50 befahren werden kann, wurde als inakzeptabel bezeichnet. Es wird hier aus dem Gremium um eine Darlegung der Verwaltung für die Entscheidung gebeten. Hier wird darum gebeten, die Darlegung spätestens zur übernächsten Sitzung im Gremium vorzustellen.

Die Bürgerschaft wird darum gebeten, Wünsche, Anregungen und Anmerkungen an das Bezirksamt zu adressieren. Diese Ergänzungen werden zusammengetragen und werden in der Sitzung vorgestellt. Gerne können Sie die Wünsche, Anregungen und Anmerkungen adressieren an info@mittelstadt.info

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.